LRV Baden-Württemberg > Startseite

Willkommen beim Landesruderverband Baden-Württemberg

Fachverband im Landessportverband Baden-Württemberg e.V. und in den regionalen Sportbünden

Förderwochenende in Gaienhofen

Förderwochenende in Gaienhofen

Drei Wochen nach dem ersten Förderlehrgang in Esslingen trafen sich vom 10. bis 12. März am Schloss Gaienhofen 25 Ruderer zwischen elf und 14 Jahren.

Weiterlesen …

Kurzmeldungen

"Rudergemeinschaft Bodensee e.V." in den LRVBW aufgenommen

Im DRV ist sie bereits seit November letzten Jahres, nun ist die Rudergemeinschaft Bodensee e.V. auch in den Landesruderverband Baden-Württemberg aufgenommen worden. Der Verein wurde von acht Ruderern aus den deutschen Ruderclubs am Bodensee gegründet, um den Ruderern der Bodenseevereine die Möglichkeit zu eröffnen, in Großgruppen zu trainieren bzw. zu starten.

(Text: Hannes Blank & Bernd Kuhn)

Björn Birkner im Deutschlandachter-Trainingslager

Positives Fazit nach der Premiere am Lago Azul: Das Team Deutschland-Achter machte sich im zweiwöchigen Trainingslager unter der Sonne Portugals fit für die Saison. „Wir konnten alles umsetzen, was auf dem Trainingsplan stand (...)", resümierte der aus Karlsruhe stammende Bundestrainer Uwe Bender. Mit dabei im Trainingslager am Lago Azul: Björn Birkner vom RC Rheinfelden, der zusammen mit dem Rostocker Malte Daberkow im Zweier ohne sitzt.

Langstreckentest Breisach 2017: Endergebnis

Bei strammem Gegenwind, aber gut beherrschbaren und fairen Bedingungen fand am Sonntag, 19. März 2017 der Breisacher Langstreckentest über die Distanz von 5,3 km statt. Das Endergebnis steht zum Download bereit.

Weiterlesen …

LRVBW-Verbandsmagazin "RUDERBLATT" erscheint Anfang April

Das neue LRVBW-Verbandsmagazin "RUDERBLATT" wird Anfang April erscheinen und verschickt werden. Das Cover ziert ein Bild des baden-württembergischen U19-Auswahlachters auf der letzten Baselhead. Im Inneren befindet sich eine Übersicht über die Regatten des Ländle im Jahr 2017 sowie Interviews mit den Olympia- und Paralympia-Teilnehmern Max Reinelt und Inga Thöne.