Hinweise zur Ausbildung

Ausbildungslehrgänge – Voraussetzungen

Für Lizenzausbildungen  zum Trainer C mit Profil „Leistungssport“ oder „Breitensport“ (1. Lizenzstufe) ist der Nachweis eines Erste-Hilfe-Kurses (9 LE, nicht älter als 2 Jahre) erforderlich, sowie ein unterschriebener Ehrenkodex. Beides muss zum Prüfungslehrgang vorgelegt werden. Die Anmeldung muss von einem Vorstandsmitglied des Vereins befürwortet werden.

Voraussetzung für die Teilnahme an einer ÜL B Prävention Rudern–Ausbildung (2. Lizenzstufe) sind die erforderlichen Fortbildung(en) und ein kurzer Überblick über die aktive Tätigkeit im Breitensport eines Vereins.

Für eine größere Ansicht bitte anklicken!
Für eine größere Ansicht bitte anklicken!

Fortbildungen und Seminare

Fortbildungen werden ausgeschrieben zur Verlängerung der 1. bis zur 3. Lizenzstufe. Die Bestimmungen zu den Lizenzgültigkeiten und der Verlängerungen (auch ungültig gewordener Lizenzen) sind der Ausbildungsordnung des LRVBW sowie der DRV-Ordnung zur Qualifizierung zu entnehmen.

  • Ausbildungsordnung des LRVBW (wird z.Z. aufgrund der DOSB-Neuregelungen überarbeitet)
  • DRV-Ordnung zur Qualifizierung
  • Programmübersicht 2017/18

 

Zu allen Lizenzfortbildungen haben Trainer Vortritt, deren Lizenz verlängert werden muss. Mit Ausnahme des Trainerseminars können auch interessierte Personen, die (noch) keine Lizenz besitzen, an Fortbildungen des LRVBW teilnehmen, sofern es freie Plätze gibt.

Allgemeine Hinweise und Teilnahmebedingungen

Anmeldung zum Lehrgang

Die Anmeldung zu einem Aus- oder Fortbildungslehrgang erfolgt online und gilt für den gesamten Zeitraum des Lehrgangs. Bitte benutzen Sie die vorgesehenen Anmeldeformulare auf der Homepage und füllen das Formular komplett aus. In Ausnahmefällen kann das ausgefüllte Anmeldeformular auch per e-mail an folgende Adresse gesendet werden:
Geschäftsstelle LRVBW (Frau Govaers): info@lrvbw.de

 

Nach dem Meldeschluss erfolgt eine persönliche Anmeldebenachrichtigung, die gleichzeitig auch die Bestätigung zur Teilnahme am Lehrgang darstellt. Gibt es mehr Bewerber als für den Lehrgang vorgesehene Plätze, gelten für Auswahl der Teilnehmer folgende Kriterien:

  1. Vollständigkeit der erforderlichen Unterlagen/Informationen
  2. Bezahlung des Teilnehmerbetrages
  3. Begrenzung der Plätze pro Verein
  4. Vorzug der LRVBW-Vereine vor anderen Nicht-LRVBW-Vereinen
  5. Gültigkeitsdauer der Lizenz (Fortbildungen) und/oder Vorlage der erforderlichen Fortbildungen (Ausbildung 2. Lizenzstufe)

Für die Lehrgänge wird im Bedarfsfall eine Warteliste erstellt.

 

Teilnehmergebühren – Kosten

Teilnehmergebühren beinhalten – sofern nicht anders vermerkt – die Kosten für den Lehrgang, Unterkunft, Verpflegung bzw. bei eintägigen Seminaren die Kosten für die Verpflegung.

Die Teilnehmer werden in Mehrbettzimmern (Breisach) oder DZ (Steinbach) untergebracht. Ein Anspruch auf ein EZ besteht nicht. Die Teilnehmer übernehmen ihre Fahrtkosten selbst.

Aus- und Fortbildungen werden von den Landessportbünden für Vereinsmitglieder aus BW  bezuschusst. Teilnehmer, die keinem LRVBW-Mitgliedsverein angehören, entrichten deshalb eine erhöhte Teilnehmergebühr.

Nach Anmeldeschluss und der Festlegung der Teilnehmer wird die Teilnehmergebühr in Rechnung gestellt. Die Abbuchung erfolgt ca. 3-4 Wochen vor Beginn des Lehrgangs.

Bei Lehrgangsabsagen wird die Teilnehmergebühr zurück erstattet, falls sie bereits entrichtet wurde.

 

Absage, Abmeldung vom Lehrgang

Eine Abmeldung muss schriftlich erfolgen (info@lrvbw.de). Nach dem Meldeschluss bis 7 Tage vor Lehrgangsbeginn stellt der LRVBW eine Bearbeitungsgebühr von 20 € in Rechnung. Danach wird eine Ausfallgebühr von 50% der Teilnehmergebühr berechnet. Es gelten zudem die Stornierungsbedingungen der jeweiligen Unterkünfte.

 

Hinweise zum Bildungszeitgesetz, Freistellung von Ehrenamtlichen im Sport

Das neue Bildungszeitgesetz bietet ehrenamtlich Tätigen im Sportverein und in der Jugendarbeit Möglichkeiten der Freistellung. Bitte prüfen Sie, ob eine Freistellung vom Arbeitgeber möglich ist. Informationen und Unterlagen: http://www.bsb-freiburg.de/Bildung/Bildungszeitgesetz/

 

Veröffentlichungen und Datenschutz

Während einer Aus- oder Fortbildungsveranstaltungen können Fotos gemacht werden, die in LRV- oder DRV-Medien veröffentlicht werden können. Der Verwendung kann jederzeit widersprochen werden. Absolventen von Ausbildungslehrgängen werden gefragt, ob ihre Namen und ihr Verein – im Falle einer erfolgreich abgelegten Prüfung – auf der LRVBW-Homepage bzw. im „Ruderblatt“ bekannt gemacht werden darf.

Mit der Anmeldung erklärt sich jeder Teilnehmer einverstanden, dass die Daten zur Lizenzausstellung und Verlängerung gespeichert und dem DRV bzw. DOSB für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung weitergegeben werden. Die Teilnehmer sind zudem einverstanden, dass Name, Vorname, Ort und E-mail-Adresse auf der Teilnehmerliste zur Veranstaltung weitergegeben werden (z.B. zur Bildung von Fahrgemeinschaften, zur Kommunikation untereinander). Dieses Einverständnis kann jederzeit widerrufen werden.