Kurzmeldungen

Noch Lehrgangsplätze für ÜL B/P Prävention Rudern frei

Für den 2. Lehrgang ÜL B/P Prävention gibt es noch freie Plätze. Der Meldeschluss wird deshalb bis zum 28. Juli 2017 verlängert. Der Lehrgang (Ausschreibung auf dieser Homepage) ist vor allem für Ausbilder und Trainer im Verein, die sich mit dem Breiten- und Gesundheitssport Rudern befassen. Voraussetzung ist die Trainer C-Lizenz (beide Profile möglich). Interessenten bitte umgehend anmelden!

Weiterlesen …

Klaus Dietrich Günther ist "Ruderer des Monats Juni" auf rudern.de

LRVBW-Landestrainer Klaus "Epfel" Günther ist "Ruderer des Monats Juni" auf rudern.de. Judith Garbe, Referentin Öffentlichkeitsarbeit beim DRV, führte mit ihm ein Interview.
Link: https://www.rudern.de/news/2017/ruderer-des-monats-juni-klaus-guenther

Bundeswettbewerb Brandenburg: BaWü-Ruderjugend auf Platz 12

Beim 49. Bundeswettbewerb für Jungen und Mädchen in Brandenburg an der Havel belegte das kleine Team der Ruderjugend Baden-Württemberg den 12. Platz aller 16 beteiligten Länder. Vom 29. Juni bis zum 2. Juli 2017 hatten sich dort insgesamt 1070 Aktive, davon 67 aus Baden-Württemberg, getroffen, um auf dem Langstreckenwettbewerb, der Bundesregatta, und dem Zusatzwettbewerb gegeneinander anzutreten. Im Zusatzwettbewerb erreichten die Jungen und Mädchen aus dem Ländle sogar den 10.Platz.

Alle Infos zum Landesschulrudertag - Meldeschluss ist der 8. Juli

Am 8. Juli 2017, 18:00 Uhr, ist Meldeschluss für das "Jugend trainiert für Olympia"-Landesfinale und den Landesschulrudertag 2017. Die Veranstaltung findet am Freitag, 21.07.2017 in Breisach statt. Mit der Ausschreibung des Mädchen-Achters mit Steuerfrau gibt es in diesem Jahr eine Neuerung - weitere Infos dazu im beigefügten Anschreiben und in der Datei "Achter Cup 2017". Der Landesbeaufragte Schulrudern, Holger Knauf, hofft auf zahlreiche Meldungen, damit der Landesschulrudertag wieder zu einem tollen Ruderfest wird.

Weiterlesen …

Alfons Hörmann verteidigt Leistungssport-Strukturreform

Bei einer Podiumsdiskussion des Badischen Sportbundes in Karlsruhe hat der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), Alfons Hörmann, die Leistungssport-Strukturreform verteidigt. Am Abend des 29. Juni 2017 sagte er nach der Diskussion im Kreise einiger Journalisten, er habe "...keinen Funken Sorge, dass da irgendetwas scheitert". Zuvor hatte Gerhard Mengesdorf, der Vertreter der Fachverbände des BSB, den Verlauf der umstrittenen  Strukturreform eine "unbefriedigende Hängepartie" genannt.

Heidelberger Ruderklub ist Deutscher Rugbymeister

Was viele Ruderer nicht wissen: Der Heidelberger RK hat auch eine überaus erfolgreiche Rugby-Abteilung. Am Samstag, den 24. Juni 2017 wurde der HRK in Berlin zum zehnten Mal Deutscher Rugbymeister. Gegner war Titelverteidiger TV Pforzheim, der mit 35:39 (18:15) knapp unterlag. Nicht wenige Rugbyspieler des Heidelberger Ruderklubs sind auch Mitglieder in der traditionellen 15er-Rugby- oder in der olympischen 7er-Rugby-Nationalmannschaft.

63 BWRJ-Ruderer für Brandenburg

Von Felix Bandl (RV Esslingen) bis Lucy Zimmermann (Karlsruher RV): 63 junge Ruderer und Ruderinnen aus baden-württembergischen Vereinen werden an dem 49. Bundeswettbewerb für Jungen und Mädchen teilnehmen. Die Regatta findet vom 29. Juni bis 2. Juli 2017 auf dem Beetzsee in Brandenburg statt. Insgesamt werden 1070 Aktive in 442 Booten starten, sowie 315 Betreuer dabei sein.

AYCRler mit 1000km?

"Es liegt im Bereich des einigermaßen Wahrscheinlichen, dass in diesem Jahr die Marke von Ich-bin-in-meinem-Leben-mehr-als-1000km-im-Rahmen-von-AYCR-gerudert geknackt wird", freut sich Organisationschef W.D. Jacobs über die Fahrt am 24. Juni 2017. Im Morgengrauen werden dann 107 Teilnehmer (neuer Rekord) aus 41 Vereinen den Rhein stromabwärts rudern - soweit die Rollsitze tragen. Neben der Unterstützung durch LRVBW und Mainzer RG bekommt der Karlsruher Rheinklub Alemannia dieses Jahr auch Hilfe vom KRV Wiking, der Abteilung Rudern des Hochschulsports des KIT und den Rheinbrüdern Karlsruhe.

Weiterlesen …

Baden-Württembergischer Vierer mit startet auf Junioren-EM

Elias Kun (Tübinger RV Fidelia), Jasper Angl (RV Neptun Konstanz) und Oliver Peikert (RC Nürtingen) haben sich für die Junioren-Europameisterschaften in Krefeld  am 20. und 21. Mai 2017 qualifiziert. Ergänzt wird das Trio durch Henry Hopmann aus Hanau und Steuerfrau Elisa Carnetto aus Wetzlar. Betreut werden sie vom Baden-Württembergischen Landestrainer Klaus D. Günther. Außerdem ist Lisa Gutfleisch (Heidelberger RK) für einen Einsatz im Doppelvierer auf der JEM nominiert.

Neckargemünd hat wassersportfreundlichste Schleuse Deutschlands

Die Schleuse Neckargemünd auf dem Neckar ist zur wassersportfreundlichste Schleuse Deutschlands erklärt worden. Der Deutsche Motor-Yacht-Verband (DMYV) stellte dies nach einer Umfrage unter seinen Mitgliedern fest. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen Schleusen in Norddeutschland.