Nürtingennikoläuse auf Platz 1

Im Vorjahr Jahresbestzeit gerudert, am 1. Dezember 2018 wieder schnell unterwegs. Der Masters-Männerdoppelvierer des schwäbischen Rudervereins am Neckar überquerte in Mainz auf einem Nebenarms des Rheins bereits nach 10:58min die Ziellinie. Peter Hezler, Semih Aydin, Mika Geissler, Tim Jacob und Steuermann Patrick Plagge gewannen den Wettbewerb der Altersklasse A auf dieser launigen Breitensport-Regatta der Mainzer Rudergesellschaft. Im Mixed-Boot dieser AK waren Johannes Eckstein, Patrick Störner, Kristina Werner, Sandra Pauser und Steuermann Wolfdietrich Jacobs vom Karlsruher Rheinklub Alemannia die schnellsten Mastersathleten.

Eine schöne und erfolgreiche Ruderregatta war es auch für die Karlsruher U19-Kooperation des Rheinklub Alemannia mit dem Ruder-Vereins Wiking. Die Zusammenarbeit der beiden Ruderclubs im Junioren- und Juniorinnen A-Bereich (17/18 Jahre) hatte 2018 ihr erstes Regattajahr und fand nun in Mainz mit einem klaren Sieg einen würdigen Jahresabschluss. Es gewannen fünf der Kooperationsprojekt-U19-Mädchen im Gig-Doppelvierer. Isabel Preischl, Laura Gäde, Anne Yacheva, Zoe Würfel und Steuerfrau Tayma Salah bewältigen die ca. 3,5km lange Strecke auf einem Nebenarm es Rheins, inklusive einer Wende, in nur 11:41min.

Neben Nürtingen und Mainz schickte auch der Mannheimer Ruderclub eine große Mannschaft in die Rennen. Bei etwa 10 Grad Aussentemperatur, null Schiffsverkehr und zeitweiligen Sonnenschein war diese 31. Ausführung ein sehr angenehmer Winterwettkampf. Beliebt waren der Waffel- und der Glühweinstand auf dem Bootsplatz der gastgebenden Mainzer Rudergesellschaft.

(Text und Foto: Hannes Blank)

Zurück