Die Saison 2020

Liebe Ruderkameradinnen, liebe Ruderkameraden,
liebe Vereinsvorsitzende, Finanzvorsitzende, Sportvorsitzende und liebe Athleten und Athletinnen,

wir alle versuchen zurzeit unseren sportlichen Alltag aufrecht zu erhalten und geben uns große Mühen und bringen Kreativität ein, unser jeweiliges Leistungsniveau wenigstens zu halten. Dies schließt sowohl die Breitensportler unter uns ein, als natürlich auch die Athleten, die Wettkämpfe rudern und vielleicht nationale und internationale Ambitionen haben.
Unser Dank gilt allen Verantwortlichen in den Vereinen, die alle Sportgruppen im Verein mit teils nie für möglich gehaltenem Engagement und Esprit in Bewegung halten. Es ist ja geradezu sensationell, welche Kraft sich in diesen Zeiten in unseren ehrenamtlich geführten Vereinen entfaltet.

Der Landesruderverband Baden-Württemberg steht mit den Dachorganisationen des Sports im Kontakt und ist bemüht, frühzeitig mögliche Optionen für ein wieder beginnendes Rudern auf dem Wasser an die Vereine zu kommunizieren.
Unser Informationsvorsprung ist allerdings nicht sehr groß, wir alle können die behördlichen Anordnungen ja quasi zeitgleich in voller Transparenz verfolgen.
Außer dem so großen Wunsch wieder aufs Wasser zu können ist uns ein essentielles Thema noch wichtig: ein möglicher Schutzschirm für womöglich existenziell oder sehr hart finanziell Not  leidende Vereine. Wir wissen um bei Ihnen fehlende Pachteinnahmen, ausfallende Einnahmen bei Vereinsfeierlichkeiten und -Veranstaltungen und womöglich auch verschobene Bau- und andere Investitionsvorhaben. Daher unterstützen wir im Land die Sportbünde und den Landessportverband, hier sportpolitische Lobbyarbeit für die finanzielle Absicherung ggf. auch der Rudervereine zu leisten.

Das größte Fest der Ruderfamilie in Baden-Württemberg sind unsere Landesmeisterschaften. Terminiert auf Ende Juli und kurz vor den Sommerferien sind sie für sehr viele Aktive nicht nur eine Regatta, die man mal so mitnimmt. Sondern für die allermeisten der Höhepunkt im Jahreskalender. Wir stehen mit dem Ausrichter Breisacher Ruderverein im Kontakt und klären diverse Fragen, die unter den ganzen Unwägbarkeiten zu klären sind.
Wir sind sehr engagiert und bemüht, unseren Vereinen eine Landesmeisterschaft und einen Zielwettkampf bieten zu können. Ob zum geplanten Termin, oder später, oder womöglich gar nicht, oder in einer ganz anderen Veranstaltungsform, dies ist zum heutigen Tag noch nicht zu beantworten.
Wir bitten daher alle Aktiven, ihre Trainer und die Vereine um Geduld und Nachsicht. Wir werden über unsere Website und andere Informationskanäle über den Fortgang der Beratungen und Entscheidungen informieren.

Ihnen und euch allen weiterhin einen sportlichen Alltag und zahlreiche Trainingsstunden, die die surreal anmutende Situation auch mal kurz vergessen lassen!

Bleiben Sie motiviert und in Bewegung!

Freundliche Grüße
Uwe Gerstenmaier
Vorsitzender

Zurück