Virtuelle Vorstandssitzung

Die erste Vorstandssitzung nach dem überraschenden Rücktritt von Uwe Gerstenmaier vom Amt des Vorsitzenden fand unter der Leitung des Interims-Vorsitzenden Peter Wolfering statt. 9 Vorstandsmitglieder und der Ehrenvorsitzende Bernd Kuhn nahmen teil. Der Vorstand bedauert den Rücktritt von Uwe Gerstenmaier und bedankt sich bei ihm für sein langjähriges Engagement.

Die neue Lage wurde dann erörtert. Auf dem nächsten Landesrudertag soll ein neuer Vorsitzender/Vorstand gewählt werden. Auch deshalb treten wir mit den Verbandsvereinen in einen persönlichen Dialog: Wo drückt der Schuh im Ruderland? Was bereitet in den Clubs Sorgen?

Im September veranstalten wir zwei Regionaltreffen (Nord/Süd). Die Vorstände bzw. deren Vertreter aus allen baden-württembergischen Rudervereinen sind eingeladen. Zu allen Themen rund um z.B. den Vorstand, Vereinsorganisation, Leistungs- und Breitensport, Corona-Auswirkungen, Regatten in 2021 freuen wir uns auf interessante Gespräche und kritische Beiträge.

Zusätzlich wird im Oktober eine Leistungssportkonferenz stattfinden. Hierzu sind ebenfalls alle Vereine eingeladen. Die aktuellen Rahmenbedingungen (Förderkonzept, Strukturplan) werden erläutert. Ideen zu Weiterentwicklung stellen den Einstieg in die Diskussion dar.

Große Zustimmung gab es in der Frage, ob 2021 eine Landesmeisterschaft stattfindet. "Regatten sollen wieder möglich sein!", war der gemeinsame Tenor der Sitzung. Für die Landesmeisterschaft im nächsten Jahr wird eine Arbeitsgruppe gebildet.

Wir haben ferner beschlossen, dass der Landesrudertag 2020 im Februar/März 2021 stattfindet, da es fast unmöglich ist, geeignete Räumlichkeiten zu finden.

Auch über diesen Weg werden wir die Mitglieder ab jetzt auf dem Laufenden der Entwicklung halten.

 

Peter Wolfering

 

(Foto: Ralf Kockel)

Zurück