LRV Baden-Württemberg > Leistungssport > Berichte > Regatta- und Wettkampfberichte

Carina Bär in WM-Vorbereitung

Carina Bär (Heilbronner RG Schwaben) bereitet sich in Ratzeburg (Schleswig-Holstein) zusammen mit ihrer Doppelzweier-Partnerin Michaela Staelberg (Crefelder Ruder-Club) auf die Weltmeisterschaften 2018 in Plovdiv (9.bis 16.9.) vor. Die Stimmung ist angespannt, aber gut.

Davor war die 28-jährige Athletin zum Training in Weissensee und wird noch bis zum 2. September auf dem Ratzeburger See trainieren. Am 5. September geht es zum Austragungsort der diesjährigen WM. In der schleswig-holsteinischen Kleinstadt mit den tollen Ruder-Bedingungen trainiert Carina Bär drei Mal am Tag, davon maximal zwei Einheiten auf dem Wasser. In ihrem Doppelzweier sitzt auf dem Schlagplatz Michaela Staelberg: "Sie kann sich gut konzentrieren und ist auf das Boot fokussiert", lobte Carina Bär die fünf Jahre jüngere Partnerin. Die aus der Gegend von Bad Rappenau stammende Skullerin und Olympiasigerin von 2016 ist inzwischen voll ausgebildete Ärztin. "Dr. Bär" ist sie aber nur auf der 50%-Stelle im Johannis-Hospital in Dortmund. In der Nationalmannschaft, die Deutschland auf der WM vertreten wird, ist sie einfach eine der vielen Athletinnen, die sich nun gewissenhaft vorbereiten.

(Foto: Hannes Blank)

Zurück