LRV Baden-Württemberg > Leistungssport > Berichte > Regatta- und Wettkampfberichte

3x Gold bei U23-EM

Die baden-württembergischen Nachwuchsruderer sind erfolgreich zurückgekehrt: Bei der U23-EM in Brest (Weissrussland) am 1. und 2. September 2018 gab es erste Plätze für Simon Klüter (Mannheimer RV Amicitia) im Leichtgewichts-Einer und Philipp Thein (Rudergesellschaft Eberbach) im Leichtgewichts-Doppelvierer. "Wir freuen uns sehr, dass Simon in Rostock Studium und Leistungssport so prima unter einen Hut bringen kann und vor allem, dass es am Ende ein Titel im Einer geworden ist. Wir freuen uns auch auf den Empfang für Simon, sodass wir ihn gebührend feiern können!", sagte Mannheims Trainer Tobias Schuhmacher begeistert.

Außerdem gewann Nina Öhlckers (Karlsruher Ruder-Verein Wiking) im Leichtgwichts-Doppelvierer der Frauen den begehrten Titel der U23-Europameisterin. Die gebürtige 22-jährige Schleswig-Holsteinerin, die seit 2016 in Karlsruhe lebt, fuhr zusammen mit Eva-Lotta Nebelsiek (Hamburg) und Julia und Sophia Wolf (beide Würzburg). Sie lagen nach dem ersten Viertel der 2000m langen Strecke noch auf Platz 2 hinter Weißrussland. Das Quartett setzte sich dann an die Spitze des Feldes und siegte in 6:27,23min.

Das Bild zeigt Simon Klüter im Einer.

Foto: Seyb/DRV

Zurück