Referat Schulrudern

Schulrudern

Holger KnaufHolger Knauf

Schillerstr. 25
71729 Erdmannshausen
knauf-fsg@gmx.de
Telefon 07144-885969
Telefax 07144-261129

 

Schulrudern – Wie pack ich's an?

Wie kann man mit dem Schulrudern anfangen? Wie kann es finanziert werden?

  1. Ich habe eine/n im Verein, der/die es machen will und kann.
  2. Ich kläre ab, welche Boote eingesetzt werden können und zu welcher Zeit das Schulrudern stattfinden kann (Randstunden vormittags, z.B. 11.30 - 13 Uhr, oder nachmittags in der Zeit von 14 bis 17 Uhr).
  3. Der Vereinsvorstand legt die Bedingungen fest, z.B. festgelegte Zeiten, einsetzbare Boote, welche Ausbilder, zeitlicher Umfang (z.B. Anfänger-Ruderkurs mit wenigen Terminen oder ganzjähriges Schulrudern mit Training im Kraftraum im Winter), maximale Anzahl der Schüler/innen pro Unterrichtseinheit, Schulrudern in einer Ruder-AG oder ganze Klassen gemeinsam im Ruderunterricht, finanzielle Entschädigung usw. und stimmt dann dem Schulrudern zu.
  4. Ich nehme Kontakt zu Schulen auf (Schulleiter/in Realschule oder Gymnasium), biete das Schulrudern an und bespreche mit dem Schulleiter die Bedingungen.
  5. Wenn man sich mit der Schule einig wird: Die Schule und der Ruderverein schließen eine Kooperationsvereinbarung, in der alle Bedingungen festgelegt sind.

Für die Finanzierung sind folgende Lösungen möglich:

  1. Kooperationsmodell Schule-Verein: Anmeldefrist beim zuständigen Staatlichen Schulamt (Realschulen) oder Regierungspräsidium (Gymnasien) jeweils bis zum 1. Mai für das darauffolgende Schuljahr. Das Land unterstützt die Maßnahme mit € 360,– im Schuljahr.
  2. Jugendbegleiterprogramm: Für den Ausbau der Nachmittagsangebote der immer zahlreicher werdenden Ganztagesschulen werden an einigen Schulen externe "Experten" engagiert, die Jugendbegleiter. Das können auch Übungsleiter oder Trainer aus einem Sportverein sein. Die Bedingungen des Angebotes und die Bezahlung werden mit dem/r Schulleiter/innen ausgehandelt. Bis zu € 8,– pro Unterrichtsstunde (45 Minuten) sind drin (Kombination mit dem ersten Punkt ist möglich).
  3. Die Schule bezahlt den Verein für das Schulrudern aus dem eigenen Schuletat beim Schulträger(Gemeinde).
  4. Der Förderverein der Schule, den fast alle Schulen haben, finanziert das Schulrudern.