Erfolgs-Bauprojekt in Breisach

„Eines der schönsten Feste im Verein, seit ich dabei bin.“ / „Einfach nur grandios. Toller Verein, tolle Menschen, tolle Stimmung und eine herausragende Live-Band.“ / „Das war wirklich wahrhaftig ein rauschendes Fest und alle hatten viel Spaß.“

…das sind nur einige der vielen Stimmen, die nach der Einweihungsfeier von Bootshalle und Kraftraum die Runde machten.
Das Fest konnte um Punkt 18 Uhr mit einem Sektempfang starten. Das Wetter hielt, auch wenn ein paar Regentropfen vorhergesagt waren. Schnell schlichen Bürgermeister Rein, unser Vorstandsvorsitzender Marzellinus Zipfel, die Pressevertreter und ich schon mal in den neuen Kraftraum. Ein kleines Briefing, wer am besten wo steht für das Foto beim Zerschneiden des roten Bandes, um den Kraftraum offiziell zu eröffnen. Der Kraftraum menschenleer. Bürgermeister Rein schwelgt in Erinnerungen als er noch regelmäßig Gewichte gestemmt hat und schon wurde das Jackett in die Ecke gelegt  und ein paar Kraftübungen auf der Hantelbank vollzogen.

Danach ging es zu den Gästen und Marzellinus Zipfel startete seine Rede. Er begrüßte die Mitglieder, Bürgermeister Rein, Vertreter vom Landesruderverband Baden-Württemberg, befreundete Vereine aus Breisach, Heidelberg und Mannheim, die Presse, Handwerker und Vertreter des THW sowie alle weiteren Gäste. Gundolf Fleischer vom Badischen Sportbund Freiburg hatte sich leider entschuldigt und war dieses Mal nicht mit dabei.

Marzellinus erzählte, wie alles angefangen hat. Nämlich mit der Mitgliederversammlung am 24.11.2017 bei der über die geplante Baumaßnahme abgestimmt wurde. Der Bauantrag folgte dann im Juli 2018. Bereits 3 Monate später startete der Umbau mit den neuen sanitären Anlagen. Im März 2019 begann dann der Bauabschnitt 2 mit der Aufstockung der alten Bootshalle um den neuen Kraftraum. Pünktlich zur Herbstsaison und Vorbereitung auf 2020 war dann alles komplett fertig. Und, was nicht selbstverständlich ist, mit allem sind wir im Zeit- und Kostenplan geblieben. Das ist schon ein großes Projekt gewesen mit über 800.000 Euro Investition. Rechtzeitig zur baden-württembergischen Landesmeisterschaft Ende Juli 2019 konnten wir in unserer neuen Küche in der neuen Bootshalle bewirten. Auch die neuen sanitären Anlagen wurden gelobt und konnten die Veranstaltung um ein weiteres aufwerten.

Bürgermeister Rein unterstrich in seiner Rede, wie wichtig die Zusammenarbeit und das Hand-in-Hand von Verein und Stadt ist. Für ihn ist das Allerwichtigste, dass die Jugend Möglichkeiten hat, Sport zu betreiben. Denn das ist auch ein Bezug zur Heimat. Er lobte die gut funktionierende Vereinsstruktur in Breisach und unser Umbauprojekt, was zur guten Infrastruktur nachhaltig beiträgt. So kann sonntags der Turnverein Breisach den Kraftraum ebenfalls mitnutzen. Auch Bürgermeister Rein sprach nochmals ein persönliches Kompliment an Architekt Dirk Brenker aus beendet seine Rede mit dem Satz: „Hier soll viel Vereinsleben toben und gute kameradschaftliche Wettkämpfe und Momente stattfinden.“
Anschließend ging es zum offiziellen und symbolischen Akt direkt im neuen Kraftraum: dem Zerschneiden des roten Bandes.

Dominique Rehmann hatte bereits den Flammkuchen-Ofen angeheizt, das Küchenteam rund um Volker Zöllner war bereits fleißig mit Teig belegen beschäftigt und schon riecht es lecker nach fertigen Flammkuchen und Kürbissuppe. Bier und Neuer Wein wurden ebenfalls eifrig ausgeschenkt und auch die Bar mit einer kleinen Auswahl an Longdrinks hatte erste Gäste.

Gegen 20.30 Uhr startete die Mannheimer Live und Coverband "Off Limits" ihr musikalisches Repertoire und eröffnete die Tanzfläche, was auch direkt angenommen wurde. Ob Paartanz, für sich alleine oder Freestyle Tanzschritte im Kollektiv – die Stimmung war vom ersten Ton an ausgelassen und super.

(Text und Foto: Kerstin Robisch)

Zurück