LRV Baden-Württemberg > Leistungssport > Berichte > Regatta- und Wettkampfberichte

U23-EM: 3 Mal Bronze

06.09.2021 15:19

Kurzer Überblick zur U23-Europameisterschaften in Kruszwica (Polen), am 4. und 5. September 2021, aus baden-württembergischer Sicht:

Leichter Männer-Zweier ohne Stm. BLM2-: Bronze geschafft
Knapp war es für Jurek Sauter (Ruderclub Nürtingen e.V. 1921) und Alexander Groß (Lübecker Ruder-Gesellschaft von 1885 e.V.): Im spannenden Schlussspurt konnten sie die Ungarn schlagen und Bronze gewinnen. Zwischendurch sah es lange sogar nach Gold oder Silber aus, aber am Ende hat die hohe Anfangsgeschwindigkeit zu viele Körner gekostet. Doch mit Bronze bei den starken Gegnern können die beiden deutschen Ruderer absolut zufrieden sein.

Frauen-Vierer mit Stm. BW4+: Bronze geschafft
Beim Bahnverteilungsrennen war der deutsche Frauen-Vierer noch das Schlusslicht, im Finale gingen es Chiara Kracklauer (Ruder-Club Allemannia von 1866), Lena Radke (Stuttgarter Rudergesellschaft von 1899 e.V), Leandra Reich (Germania Rudergesellschaft Eutin e.V.), Schlagfrau Celina Waldschmidt (Ruderverein Münster von 1882 e.V.) und Steuerfrau Janne Börger (Ratzeburger Ruderclub e.V.) ganz anders an. Zwischendurch sogar auf dem Silberrang liegend, mussten sie erst auf den letzten 500m den Sieger Rumänien passieren lassen. Am Ende ist es Bronze.

Männer-Achter BM8+: Bronze
Sehr guter Start von Deutschland und ebenso viel bessere Nachstart-Phase als gestern: Kopf an Kopf rudern Deutschland, England und Rumänien. Doch nach einem Spurt bei 1.000m legen die Gegner langsam, aber beständig Wasser dazwischen. Bei 1.500m fällt Deutschland weiter zurück und wird fast von der viertplatzierten Tschechoslowakei eingeholt. Mit einem Endspurt retten sich die Deutschen ins Ziel und erzielen das gleiche Ergebnis wie gestern im Bahnverteilungsrennen: Bronze für Frederik Breuer (Bonner Ruder-Gesellschaft e.V.), Paul Burger (Ruderverein Erlangen e.V. 1911), Sören Henkel (Ruderverein Waltrop von 1928 e.V.), Paul-Eric Klapperich (Bonner Ruder-Gesellschaft e.V.), Ole und Sönke Kruse (beide Ruderverein Münster von 1882 e.V.), Julius Lingnau (Bonner Ruder-Gesellschaft e.V.), Schlagmann Jannik Metzger (Marbacher Ruderverein von 1920 e.V.) und Steuermann Florian Wünscher (Rudergemeinschaft Rotation Berlin e.V.).

Leichter Männer-Doppelzweier BLM2x: Vierter im B-Finale
Joscha Holl und Julius Olaf konnten die rote Laterne an Dänemark abgeben und den vierten Platz im B-Finale belegen. Glückwunsch für die beiden leichten Ruderer vom Ruderclub Rheinfelden/Baden e.V.!

(Text: DRV, Foto: meinruderbild.de, Detlev Seyb)

Zurück